2021_28.04._StMELF_Info_ 12. Bayer. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Auszug aus Mitteilung StMELF von heute 28.04.2021an:

Regierungen                              – höhere Jagdbehörden

Kreisverwaltungsbehörden    untere Jagdbehörden

12. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Sehr geehrte Damen und Herren,

in Abstimmung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege können wir Ihnen mitteilen, dass die Ausübung der Jagd auf Schalenwild während der nächtlichen Ausgangssperre die Zulässigkeit des Aufenthalts außerhalb der Wohnung begründet. Diese stellt einen Ausnahmegrund i.S.d. §26 Nr. 6 der 12. BayIfSMV dar. Damit wird eine effektive Bejagung von Rehböcken und Schmalrehen sowie von Schwarzwild sichergestellt. Nähere Informationen finden Sie nun auch wieder wie gewohnt auf der Seite des Wildtierportals https://www.wildtierportal.bayern.de/jagd/242064/in-dex.php. Wir bitten, insb. die örtliche Jägerschaft und die Polizeiinspektionen entsprechend zu informieren. Mit freundlichen Grüßen gez. Helene Bauer Leitende Ministerialrätin

Viele Grüße verbunden mit einem kräftigen Waidmannsheil zum Aufgang der Bockjagd am 1. Mai
Thomas Schreder

https://www.wildtierportal.bayern.de/jagd/242064/index.php